Startseite

Was ist Friedensmediation und Mediation Support?

Friedensmediation ist „ein freiwilliger Prozess, in dem eine Drittpartei zwei oder mehr Parteien mit ihrer Zustimmung dabei unterstützt, einen Konflikt zu verhindern, zu handhaben oder zu lösen, indem sie ihnen hilft, beidseitig akzeptable Vereinbarungen zu entwickeln.“ (UN Guidance for Effective Mediation, 2012) Der Begriff Mediation Support bezeichnet die professionelle (z.B. methodische, operative) Unterstützung von Mediatoren(teams) und Konfliktparteien in mediativ gestalteten Vermittlungsprozessen.


In den neuen Leitlinien der Bundesregierung „Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern“ setzt sich Deutschland das Ziel, sich stärker im Bereich Friedensmediaton zu engagieren.

"Die Bundesregierung wird ihre Fähigkeiten im Bereich Mediation weiter ausbauen und sich in Zukunft verstärkt an Mediationsprozessen beteiligen. Dies umfasst deren finanzielle und konzeptionelle Unterstützung sowie den langfristigen Aufbau von Mediationskapazitäten der VN und anderer Partner, kann aber auch eine direkte Beteiligung an Mediationsvorhaben bedeuten. Sie achtet dabei insbesondere auf inklusive Dialogprozesse und auf die gleichberechtigte Partizipation von Frauen und Männern – sowohl auf der Seite der Verhandelnden als auch auf der Seite der Vermittelnden."

Auszug aus den Selbstverpflichtungen in den Leitlinien der Bundesregierung zur Krisenprävention 2017, S. 147

Drei der wichtigsten Faktoren, die zu Deutschlands Potenzial als Friedensmediator und Mediation-Support-Akteur beitragen, sind:

  • die Erfahrungen und die Glaubwürdigkeit aufgrund der eigenen Nachkriegsgeschichte und der Anstrengungen zur Aufarbeitung zweier Diktaturen,
  • die vorhandene Expertise und die Bereitschaft zum Ressourceneinsatz in den Bereichen Friedensmediation und Mediation Support
  • sowie eine langjährige Präsenz in der Entwicklungszusammenarbeit, die Rolle als starker politischer und wirtschaftlicher Akteur in Europa.

Seit 2013 arbeitet das Auswärtigen Amt bereits mit der Initiative Mediation Support Deutschland (IMSD), ein Konsortium aus fünf deutschen Organisationen aus dem Bereich Mediation und Mediation Support, zusammen. Ziel der Initiative ist es, das vorhandene Wissen zu Friedensmediation und Mediation Support für Akteure des Auswärtigen Amts und andere zentrale Entscheidungsträger im Themenbereich zugänglich zu machen und zum Austausch zwischen den involvierten Personen und Institutionen beizutragen. Die Kooperation soll zu einer Stärkung von Friedensmediation in Deutschland und zu ihrer besseren Verankerung als wesentliches außenpolitisches Instrument beitragen.